Glöckchen

Großes Weihnachts-
Preisausschreiben 2020

Glöckchen

1000 Preise für treue Glöckchen-Sucher

Glöckchen

Oelde (gl). Maria Roggenkemper heißt die Gewinnerin des 1. Preises beim Großen Weihnachtspreisausschreiben der „Glocke“. Die 82-Jährige aus Neubeckum darf sich auf Kinovergnügen in den eigenen vier Wänden freuen – mit einem neuen OLED-Fernseher mit 164-Zentimeter-Bildschirm-Diagonale.

Mit dem 2. Preis, einem E-Bike, ist künftig Gudrun Sambale (63) aus Rheda-Wiedenbrück sportlich-komfortabel unterwegs.

Urlaubspläne können Christel (62) und Georg Matheja (65) aus Oelde schmieden: Der Glücksbote überbrachte den 3. Preis, einen Reisegutschein im Wert von 1500 Euro.

Unter notarieller Aufsicht wurden gestern in Oelde die Preise gezogen – in einem coronabedingt kleineren, aber nicht minder festlichen Rahmen als sonst. Seit mehr als 50 Jahren ist das Preisausschreiben Tradition bei der „Glocke“, Jahr für Jahr suchen tausende Leserinnen und Leser an sechs Tagen in der Vorweihnachtszeit das in ihrer Zeitung versteckte „Glöckchen“-Symbol. Auch in diesem Jahr erreichten den Verlag mehr als 28 000 Einsendungen. An der Teilnehmerzahl lasse sich die Verbundenheit der Leser zu ihrer Zeitung ablesen, sagte „Glocke“-Geschäftsführer und Chefredakteur Fried Gehring. Auf diese treue Verbundenheit blicke die gesamte Mitarbeiterschaft des Verlages mit Stolz. „Unseren Leserinnen und Lesern danke ich dafür, dass sie auch in diesen schweren Zeiten zu uns halten“, sagte Gehring. „Ihr Einsatz bleibt uns Ansporn, für Sie in dieser hohen Qualität die ‚Glocke‘ zu machen, für Sie in Heimatverbundenheit, aber auch mit kritischem Blick in die Welt das tägliche Geschehen aktuell aufzubereiten.“